AKTIVSPORTMODUL SCHLAUCHBOOT-ABC

Details zum Aktivsport-Angebot: Schlauchboot-ABC, kleine Schlauchboottour Klassenfahrtprogramm Camp Klosterbuch
DETAILBESCHREIBUNG AKTIVSPORT-MODUL: SCHLAUCHBOOT-ABC | KLEINE SCHLAUCHBOOTTOUR

Aktivsportmodul / Angebot: Kanu-ABC und kleine Schlauchboottour | Klassenfahrt-Programm

Dauer bzw. Angebot als: Halbtagesmodul bzw. 2h bis 3h Dauer

 

Meist am Anreisetag, direkt im Anschluss nach dem Mittagessen. Im Camp passen wir die Schwimmwesten an, teilen die Bootsbesatzungen für die großen (... aber auch sehr sicheren) 10er Schlauchboote ein, verteilen die Stechpaddel und wasserdichte Behältnisse für die Ausrüstung.

 

Der Fluss Freiberger Mulde umfließt den Landflecken Kloster Buch und das benachbarte Abenteuercamp in einer Art "Omegaform". Das Klosterbucher Wehr mit schafft seinen fast zwei Kilometer Rückstau (und mit fast "stehendem", ruhigem Wasser) ein ideales "Trainingsgebiet" für die ersten Stunden auf dem Fluss. Noch im Abenteuercamp Klosterbuch werden die massiven Schlauchboote auf eine Transportkarre verladen und gemeinsam als Klassenverband durchqueren wir die Klosteranlage, um an das Flussufer zu gelangen. Der Guide / Trainer begleitet die Gruppe immer mit einem separaten Kajak, neben er Leitung der ersten Schlauchboottour übernimmt er auch die Aufgabe des Rettungsschwimmers. Das Betreuerpersonal verteilt sich auf die Boote. In den kommenden etwa zwei Stunden paddeln wir den Fluss stromauf, an ruhigen Stellen üben wir einige Bootsmanöver und lernen, was es z.B. bei einer Kenterung zu tun gibt. Irgendwann erreichen wir den Punkt, wo wir als Gruppe nicht mehr gegen die Fluss-Strömung ankämpfen können. Hier drehen wir um, jetzt kommt der gemütliche Teil, denn wir lassen uns mit der Strömung flussab treiben. Unterwegs (und bei entsprechend passendem Wetter bzw. wärmeren Wassertemperaturen) besteht auch die Möglichkeit zum Baden, schnell merkt man, dass es Spaß macht, sich mit den Auftrieb gewährenden Schwimmwesten flussab treiben zu lassen.

 

Übrigens ist die Wasserqualität der am Abenteuercamp Klosterbuch vorüber fließenden Freiberger Mulde erstaunlich sauber, man kann also problemlos (und unter Rettungsschwimmeraufsicht) in diesem Naturgewässer Baden und Schwimmen gehen. Am Ende des Aktivmoduls "Kanu- und Schlauchboot ABC" ziehen wir die Boote wieder an Land, fahren ins Camp zurück und säubern die großen Schlauchboote. Nun ist die Schulklasse bereit, an einem der darauf folgenden Tage die "große Schlauchboottour" zu starten.

__________________________________________

 

benötigte Ausrüstung bei wassersportlichen Aktivitäten:

 

Was ist mitzubringen? Handtuch, Sonnenschutz  wie z.B. Basecap, Sonnencreme, Sonnenbrille, bei  regnerischem Wetter Regenbekleidung bzw. Poncho, keinen Schirm. Unbedingt "Wasser-Schuhe" anziehen, mit den im Fluss auf dem Grund  gelaufen werden kann. Diese Schuhe  wie z.B. Sportsandalen oder Clogs mit Halteriemen an der Ferse bzw. einfache Stoffturnschuhe (welche nass werden dürfen) sind gut geeignet. Weniger geeignet sind so genannte Flip-Flops, da diese spartanischen "Sandalen" keine Fersenriemen besitzen und wir oft beobachten, dass diese Billigschuhe im nassen Zustand an steilen Böschungen oder an Uferhängen einfach zu glatt  bzw. zu schlüpfrig sind und man aus dem Flip-Flop herausrutscht und stürzen kann. Bitte persönliches Gepäck minimieren und möglichst wasserdicht verstauen. Von Vorteil ist auch ein Satz Wechselbekleidung (z.B. Jogginganzug, 1x trockene Unterwäsche) - oft nässen sich die Paddler bei "Wasserschlachten" und "Herumgespritze" so  vollständig ein, dass nach der Bootstour trockene Ersatzbekleidung von großem Vorteil ist. Ist die Wassersport-Aktivität  vorüber, sind trockene Wechselschuhe zum "normalen Herumlaufen" ebenfalls anzuraten!