SELBSTBAUFLOß FREIBERGER MULDE

Selbstbaufloß auf der Freiberger Mulde - Schüler- Projekttag Klassenfahrt - Aktivangebot in Sachsen
SCHULKLASSEN - PROJEKTTAG: SELBSTBAU-FLOSS AUF DEM FLUSS FREIBERGER MULDE (SACHSEN)

Schulklassenangebot - Schülerprojekttag - Selbstbau-Floßtour auf der Freiberger Mulde inmitten von Sachsen! Tourstart und Treff 10 Uhr an der Bootseinsatzstelle im Ort Leisnig - Fischendorf. Bei diesem Jugend- und Schulklassenangebot werden viele Gruppeneigenschaften gefördert, ist doch beim kreativen Zusammenbau der aus Balken, Brettern und aufblasbaren Schlauchkörpern viel Teamarbeit und Kommunikation gefragt.  Unterwegs stoppen wir die Flöße für die Mittagsrast am Kanurastplatz Wiesenthal. Hier gibt es einen einfachen Imbiss, bestehend aus Brot/Brötchen, Gemüse, Käse bzw. Würstchen bzw. vegetarischen Grillkäse. Der Rastplatz bietet uns neben Regenschutz auch moderne Toiletten. Die zweite Etappe der Tour führt an vielen Stromschnellen mit Bademöglichkeit bis zum Wasserschloss Podelwitz. Etwa gegen 14:30 Uhr erreichen wir unseren Zielpunkt, den Bereich Wasserschloss Podelwitz. Hier ziehen wir gemeinsam und mit aller zur Verfügung stehenden "Kraft" die Flöße aus dem Wasser und demontieren unsere Flöße. Ende des Schülerprojekttages gegen 15:30 Uhr.

 

Preis / Freiteilnehmer:

560 EUR Grundpreis inkl. 20 Reiseteilnehmer
21. und 27. Reiseteilnehmer sind immer Freiteilnehmer
28 EUR dann für jede weitere Person ab dem 22. Reiseteilnehmer

 

Eignung, Anforderungen: Dieses Angebot ist für Schulklassen und Jugendgruppen ab Klassenstufe 5 bis zu einem max. Alter von 18 Jahren konzipiert und kann nur wochentags gebucht werden. Mindestens ein bis zwei volljährige Betreuer müssen die Gruppe begleiten. Die Tour findet bei jedem Wetter statt. Buchbar ist dieses Jugend- und Schulklassenangebot füre einen Klassenverband bzw. für maximal 25 - 30 Teilnehmer.

   Mehr Detailinfos?? Durch Anklicken bzw. Antippen der unten aufgelisteten Aufklappmenüs erhält man jede Menge weitere Informationen, Landkarten, Fotogalerien u.v.m. ...

... NOCH MEHR FOTOS / INFOS VOM PROJEKTTAG SELBSTBAU - FLOß AUF DER ZWICKAUER MULDE
DETAILS, ABLAUFBESCHREIBUNG UND VIELE FOTOS: SELBSTBAUFLOSS SCHÜLERPROJEKTTAG

Dieses Aktivangebot richtet sich an Jugendgruppen bzw. Schulklassen, welche etwas mehr "als nur eine normale Schlauchboottour" erleben möchten. Um ein schwimmfähiges, lenkbares Floß in einem Zeitfenster von etwa 60 Minuten aufzubauen, haben wir eine Art "Floßbausatz" entwickelt. Auf jeweils drei robusten Schlauchkörpern aus der "Expeditionsausrüstungsecke" wird die eigentliche, stabile Holzkonstruktion befestigt. Alle Teilnehmer sind gefordert, das scheinbare Wirrwarr aus Balken, Brettern, Pumpen, Riemchen und Schlauchkörpern zu sortieren - und daraus ein bzw. zwei schwimmfähige Flöße zusammenzubauen. Beim Zusammenbau der Flöße ist Kommunikation und gemeinsames "Anpacken" gefragt - auf Wunsch können wir den Aufbau der Flöße dem Team bzw. der Jugendgruppe komplett in Eigenregie überlassen - Kreativität, technisches Verständnis und Aufgaben verteilen bzw. erledigen wird die Gruppe herausfordern. Nach einer knappen Stunde ist es vollbracht, das bzw. die Flöße sind fertig zusammengebaut! Nun müssen die Teilnehmer gemeinsam die zusammengebauten Flöße ins Wasser schieben, jeder muss mit Hand anlegen!

Endlich sind die Flöße auf dem Fluss Freiberger Mulde. An der Stelle, wo wir starten, herrscht zum Glück kaum Strömung vor, so haben die Teams Zeit, sich mit der Steuerung und dem Paddeln vertraut zu machen, alle finden Ihre Sitzplätze - und die Flöße treiben langsam flussab.

 

Dann gilt es, unsere Flöße geschickt an Steinen und Sandbänken vorbei zu lenken. Jeder "Flößer" soll probieren, mit dem langen Steuerruder (in der Flößersprache als "Patsche" bezeichnet) zu steuern! Sitzen wir einmal auf Grund fest, so müssen einige Mitfahrer in das knietiefe Wasser springen, um das Floß wieder freizuschieben ...

 

Nach etwa 4 km bzw. der ersten Floß-Stunde stoppen wir für die Mittagsrast am Kanurastplatz Wiesenthal. Der Rastplatz bietet uns neben Sonnen- und Regenschutz auch moderne Toiletten. Die großen Flöße werden an der Anlegestelle festgemacht - nun müssen alle Schüler tatkräftig mit anpacken, damit wir gemeinsam unser Mittagessen zubereiten können.

Die Grillstelle wird angeheizt, wir brutzeln uns Bratwürstchen - als vegetarische Alternative zeigen wir den Schülern, wie man mit wenig Aufwand sich einen leckeren Grillkäse zubereitet. Dazu stellen wir Hirtenkäse, frische Kräuter wie Basilikum und Petersilie, aromatische Tomaten, Knoblauch und Zwiebel - sowie Olivenöl zur Verfügung. Dazu bieten wir meist noch Schnittbrot bzw. Baguette, Krautsalat, frisches Obst (meist Melone) und Getränke (Mineralwasser, Limonaden). Wir wollen versuchen, möglichst wenig Müll zu fabrizieren, darum bitten wir alle Teilnehmer, ein Trinkgefäß und eine Plastikschüssel (z.B. eine 0.5l - 0,75l Tupperwareschüssel) mitzubringen. Nach dem Mittag geht es an das Aufwaschen des benutzten Geschirrs, Reinigung der Tische sowie dem Löschen der Grill- und Feuerstelle.

 

Nach dem Mittagsmahl folgt der zweite Tourabschnitt auf dem Fluss - das Ziel ist das Wasserschloss Podelwitz. An der Anlegestelle (Treppe) am Wasserschloss Podelwitz treffen wir gegen 14:30 bis 15 Uhr ein. Am Endpunkt der Tour gilt es für das gesamte "Flößer-Team", das Selbstbaufloß wieder in die Bestandteile zu zerlegen und auf den bereitgestellten Transporthänger zu verladen.

LEISTUNGSVERZEICHNIS | PREISE | DETAILINFOS - PROJEKTTAG SELBSTBAUFLOß - TOUR FREIBERGER MULDE

Kurzbeschreibung, Ablauf
Leistungsbeschreibung

Schulklassenangebot Schüler - Projekttag „Selbstbau-Floßtour auf der Freiberger Mulde“ für Jugendgruppen.

 

Ein pädagogisch anspruchsvolles Angebot! Hier werden viele Gruppeneigenschaften gefördert, ist doch beim kreativen Zusammenbau der aus Balken, Brettern, aufblasbaren Schlauchkörpern viel Teamarbeit und Kommunikation gefragt. Unterwegs stoppen wir die Flöße für die Mittagsrast am Kanurastplatz Wiesenthal. Hier gibt es einen einfachen Grill-Imbiss, bestehend aus Brot/Brötchen, Gemüse, vegetarischem Grillkäse bzw. Bratwürstchen. Der Rastplatz bietet uns neben Regenschutz auch moderne Toiletten. Die zweite Etappe der Tour führt an vielen Stromschnellen mit Bademöglichkeit vorbei, gegen 14:30 Uhr erreichen wir unser Ziel, den Bereich Wasserschloss Podelwitz. Hier ziehen wir gemeinsam die Flöße aus dem Wasser und demontieren unsere Konstruktionen.

 

Leistungen: Paddeleinweisung, kleiner Sicherheitskurs und durch Trainer begleitete und abgesicherte Floßtour, alle benötigten Materialien zum Aufbau zweier großer, robuster Flöße, Schwimmwesten und kleine wasserdichte Behältnisse für Handys und Geldbörsen. Inkl. Versicherung und Rettungsschwimmer. Tourbegleitung durch Trainer. Im Reisepreis ist weiterhin ein einfaches Mittagsmahl inkl. 0,5l Getränk p.P. enthalten. Das Mittagessen wird gemeinsam mit den jugendlichen Teilnehmern zubereitet.

 

Kostenfreie Stornierung von 2 Reiseteilnehmern: Ab Abschluss des Reisevertrages bis zum 1. Reisetag wird eine kostenfreie Stornierungsmöglichkeit oberhalb der festgelegten Mindestteilnehmerzahl (liegt bei 20 TN) von 2 Reiseteilnehmern. Entsprechend gewährte Freiteilnehmer, die meist auf den 12. und 27. (...) Reiseteilnehmer fixiert sind, werden davon nicht betroffen bzw. verlieren beim Unterschreiten der entsprechenden Gesamtteilnehmerzahl ihre Wirkung.

Anreise-Ort, Abreise-Ort
Beginn und Ende Uhrzeit

Beginn und Treffpunkt:  10:00 Uhr (wenn nicht anders vereinbart)
Ort: 04703 Leisnig - Fischendorf (Bootseinsatzstelle am Abzweig der Umgehungsstraße)

Adresse für Navigationsgeräte: 04703 Leisnig (OT Fischendorf) Grimmaer Str. 29 bzw. 30 - Die Bootseinsatzstelle bzw. der Treffpunkt ist das gelände gegenüber der genannten Postanschrift!

exakte GPS-Koordinaten: 51.175186,12.914364

 

 

Tourende: etwa 15:00 - 15:30 Uhr
Ort: Wasserschloss Podelwitz im Schlosspark
Adresse: Am Schloss 1, 04680 Colditz/Zschadraß OT Podelwitz
exakte GPS-Koordinate: 51° 9.165', 12° 50.083'

 

Zurück vom Wasserschloss Podelwitz nach Leisnig?  Man kann vom Wasserschloss in ca. 2 h nach Leisnig-Fischendorf (entlang des Radweges) zurück wandern. Weitere Infos /genaue Karte dazu erhalten Sie auf Anfrage. Auch gibt es die Möglichkeit der Rückfahrt per Zug (RB 110). Dazu etwa 25 - 35 Min vom Wasserschloss nach Tanndorf zum Bahnhof wandern. Die Rückfahrt per Zug ist von Tanndorf nach Leisnig möglich, der moderne Zug fährt am Wochenende im Zweistundentakt - Fahrplanauskunft: Strecke RB 110 - Haltepunkt bzw. Bahnhof Tanndorf.

Preisliste, Mindestteilnehmerzahl
Freiteilnehmer und Betreuer

Reisepreis / Freiteilnehmer:

560 EUR Grundpreis inkl. 20 Reiseteilnehmer
21. und 27. Reiseteilnehmer sind immer Freiteilnehmer
28 EUR dann für jede weitere Person ab dem 22. Reiseteilnehmer

 

Dieser Schülerprojekttag ist ab Klassenstufe 5 geeignet. Mindestteilnehmerzahl 20 Personen, Maximalteilnehmerzahl ist ein Klassenverbund mit etwa 30 Personen. Ein bis zwei Betreuer bzw. Klassenlehrer müssen am Schülerprojekttag mit dabei sein!

Nicht im Reisepreis enthalten: Personenrücktransfer     einfach per Eisenbahn nahe des Tourendes vom Bahnhof Tanndorf mit der Regionalbahn RB110 zurück nach Leisnig fahren - oder in etwa 1,5h immer am Radweg entlang zurück nach Leisnig-Fischendorf wandern. Dieser Schüler-Projekttag findet bei jedem Wetter statt.

Eignung und Anforderung

Bei diesem Schüler-Projekttagesangebot handelt es sich um ein bewegungs- und sportorientiertes Outdoor- und Freizeitangebot. Die Aktivitäten finden unter freien Himmel statt, auch sollte man sich - je nach Wetterbericht - auf Hitze oder Regenwetter einstellen.

Die durchgeführten Aktivitäten beinhalten wassersportliche Elemente in Form einer Schlauchboot- oder Selbstbaufloßtour. Beachten Sie hierbei die Informationen "Was ist mitzubringen". Dieses Schulklaseenfahrt - Angebot ist geeignet ab Klassenstufe 5.

 

Das Mittagessen bzw. Grillpicknick ist Bestandteil dieses Schüler-Projekttages. Es wird erwartet, dass alle Teilnehmer bzw. Schüler bei der gemeinsamen Zubereitung der Verpflegung sich tatkräftig mit einbringen. Es wird versucht, bei dem angebotenen Mittagessen immer eine vegetarische Essensvariante mit anzubieten.

 

Es müssen mindestens ein bis zwei Betreuerpersonen pro Klassenverband mit anreisen, welche für die gesamte Aufenthaltszeit die so genannte Grundaufsichtspflicht übernehmen und auch an den Aktivsportangeboten mit teilnehmen.

Terminvereinbarung
Buchung und Reisevertrag

Wunschtermin - Vereinbarung ist nur von Montag bis Freitag möglich. Nutzen Sie für die Anfrage das Kontaktformular (Link siehe unten!) bzw. telefonisch (10 - 18 Uhr) 0171/5374926. Beachten Sie die Mindesteilnehmerzahl von 20 Personen bzw. den Pauschalpreis. Dieses Angebot Schülerprojekttag kann nur von Montag bis Freitag gebucht werden.

 

Beachten Sie auch unsere Hinweise auf bereits ausgebuchte Termine auf unserer Webseite. Gerade in den Wochen vor dem sächsischen Schulferienbeginn kann es vorkommen, dass wir vollständig ausgebucht sind.

 

   gehe zu: Buchungsanfrage bzw. Kontaktformular

 

Nach dem Absenden der Buchungsanfrage über das Kontaktformular senden wir Ihnen in den darauf folgenden Tagen eine detailliertes Angebot an die angegebene Mailadresse zu. Dieses Angebot hat eine Gültigkeit von (wenn nicht anders vereinbart) 14 Tagen. Ab der Zusendung des Angebots ist der vereinbarte Termin vorerst für Sie blockiert bzw. reserviert.

Innerhalb der Angebotsgültigkeit benötigen wir dann entweder eine

 

  • eine Angebotsbestätigung. Danach senden wir Ihnen den Reievertrag / Reiseunterlagen und die Rechnung zu. Mit der Zusendung der Reiseunterlagen senden wir ihnen (als PDF-Datei) eine so genannte Elterninformation mit allen wichtigen Informationen bzw. Hinweisen zu.

  • oder eine Absage. Wird die Angebotsgültigkeit überschritten - und es erfolgt keinerlei weitere Kommunikation, löschen wir das Angebot ohne nochmalige Info an Sie - und geben die reservierten Bereiche / Termine / Leistungen wieder frei.

Mittagessen, Verpflegung
und Getränke

Im Reisepreis des Schülerprojekttages ist ein einfachse Mittagessen und 0,5l - 1l Getränk mit enthalten. Pädagogisches Konzept ist, gemeinsam mit den Schülern das Mittagsmahl zuzubereiten. Wir versuchen, immer eine vegetarische Mittagessenvariante anzubieten, so ist es z.B. auch für Schüler mit ethnisch begründete Essgewohnheiten kein Problem, am Mittagessen teilzunehmen. Meist bieten wir an: Kartoffelpuffer mit Apfelmus oder vom Grill: Bratwürstchen // vegetarischer Grillkäse, Brot bzw. Baguette. Wir versuchen, nur Mehrweggeschirr zu verwenden!

 

   Bitte Essbesteck und einen Essnapf (0,5l Schüssel "Tupperware") mitbringen!

Was ist mitzubringen?

WAS IST MITZUBRINGEN / WELCHE AUSRÜSTUNG WIRD BENÖTIGT?

 

WASSERSPORTLICHE AKTIVITÄTEN: Handtuch, Sonnenschutz  wie z.B. Basecap, Sonnencreme, Sonnenbrille, bei  regnerischem Wetter Regenbekleidung bzw. Poncho, keinen Schirm. Unbedingt "Wasser-Schuhe" anziehen, mit den im Fluss auf dem Grund  gelaufen werden kann. Diese Schuhe  wie z.B. Sportsandalen oder Clogs mit Halteriemen an der Ferse bzw. einfache Stoffturnschuhe (welche nass werden dürfen) sind gut geeignet. Weniger geeignet sind so genannte Flip-Flops, da diese spartanischen "Sandalen" keine Fersenriemen besitzen und wir oft beobachten, dass diese Billigschuhe im nassen Zustand an steilen Böschungen oder an Uferhängen einfach zu glatt  bzw. zu schlüpfrig sind und man aus dem Flip-Flop herausrutscht und stürzen kann. Bitte persönliches Gepäck minimieren und möglichst wasserdicht verstauen. Von Vorteil ist auch ein Satz Wechselbekleidung (z.B. Jogginganzug, 1x trockene Unterwäsche).

 

MITTAGESSEN: Essbesteck, ein Geschirrtuch zum Abtrocknen, eine Trink-Tasse und Essnapf. Die Tasse und der "Napf" (Schüssel) sollten aus Plastik sein. Als Essnapf kann auch eine Kühlschrank- oder "Tupper"- Dose dienen (Inhalt: 0,5 oder 0,7 Liter Volumen). Die Teilnehmer kochen, braten und backen z.T. auf bzw. am offenen Feuer. Der Aufwasch des Bestecks / Geschirr erfolgt in Eigenverantwortlichkeit durch Teilnehmer im Abenteuercamp Klosterbuch.

 

HINWEISE ZUR BEKLEIDUNG: Beim Kochen und Arbeiten am offenen Feuer ist es unvermeidlich, dass man im Rauch steht und auch hin und wieder Funken aus der Feuerstelle heraus fliegen. Rauch kann in den Augen brennen und die Bekleidung mit dem typischen "Lagerfeuer-Räuchergeruch" durchdringen. Achtung, bitte outdoorgerechte, und nach Möglichkeit aus Naturfasern bestehende  Bekleidung auswählen, die Gefahr durch Löcherbrennen (Funken) - gerade bei preisintensiven, synthetischen "Goretexjacken" - ist nicht ausgeschlossen!

 

GESUNDHEIT: Krankenkarte (Chipkarte), Adressen und Telefonnummer(n)+ Vorwahlnummern der Erziehungsberechtigten, persönliche Medikamente. Wir bitten um Hinweis der Betreuer bzw. Teilnehmer, wenn auf besondere Gesundheitsrisiken zu achten ist (Allergien, glaubensbedingte Essgewohnheiten, Einnahme wichtiger Medikamente, Neigung zu epileptischen Anfällen, Bluter ...)

weitere Hinweise

Mit der Zusendung des Angebotes bzw. der Reiseunterlagen wird eine weitere Datei "Reiseinformationen" (als PDF-Datei) zugesandt. Darin wird detailliert und mit vielen Bildern der Schülerprojekttag beschrieben, es gibt alle notwendigen Anreiseinformationen, Checkliste "Was ist alles mitzubringen?" sowie die Kopiervorlage einer "Elterninformation".

 

Hochwasser: geht der Flusspegel nach längeren Starkregenfällen in den Bereich von Hochwasserstufe 1 (oder höher), so muss die Bootstour aus Sicherheitsgründen unterbleiben. In diesem Fall werden Sie durch Unger Outdoor Team GmbH informiert, auch wird der bereits bezahlte Reisepreis komplett rückerstattet oder die kostenfreie Umbuchung auf einen späteren Termin angeboten.

 

rechtliche Hinweise, AGB
besondere Stornierungsmöglichkeit

   gehe zu AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Besondere Stornierungsbedingungen bei Klassenfahrten und Projekttagen:

 

Ab Abschluss des Reisevertrages bis zum 1. Tag vor Reisebeginn wird eine kostenfreie Stornierungsmöglichkeit oberhalb der festgelegten Mindestteilnehmerzahl (20 Teilnehmer) von 2 Reiseteilnehmern gewährt. Entsprechend gewährte Freiteilnehmer, die meist auf den 21. und 27. (...) Reiseteilnehmer fixiert sind, werden davon nicht betroffen bzw. verlieren beim Unterschreiten der entsprechenden Gesamtteilnehmerzahl ihre Wirkung.

Reiseveranstalter
Haftpflichtversicherung

Reiseveranstalter: M.Unger Outdoor Team GmbH


Fa.-Haftpflicht-Versicher: ist die Sparkassenversicherung Sachsen
Steuer-Nr.: 236/114/00993 Finanzamt 04720 Döbeln | HRB 19123


Anschrift: Unger Outdoor Team GmbH / Klosterbuch Nr. 3 / 04703 Leisnig
Telefon: 0171/5374926 (10 - 18 Uhr) Mail: info@outdoorteam.de
Geschäftsführer: Michael Unger

AN / ABREISE - INFOS / LANDKARTEN - PROJEKTTAG SELBSTBAUFLOß FREIBERGER MULDE

Beginn und Treffpunkt:  10:00 Uhr (wenn nicht anders vereinbart)
Ort: 04703 Leisnig - Fischendorf
(Bootseinsatzstelle am Abzweig der Umgehungsstraße) Leisnig/Fischendorf

Adresse für Navigationsgeräte: 04703 Leisnig (OT Fischendorf) Grimmaer Str. 29 bzw. 30 - Die Bootseinsatzstelle bzw. der Treffpunkt ist das gelände gegenüber der genannten Postanschrift!
exakte GPS-Koordinate: 51.175186,12.914364

 

 

Tourende: etwa 15:00 - 15:30 Uhr
Ort: Wasserschloss Podelwitz im Schlosspark
Adresse: Am Schloss 1, 04680 Colditz/Zschadraß OT Podelwitz
exakte GPS-Koordinate: 51° 9.165', 12° 50.083'

 

Zurück vom Wasserschloss Podelwitz nach Leisnig?  Man kann vom Wasserschloss in ca. 2 h nach Leisnig-Fischendorf (entlang des Radweges) zurück wandern. Weitere Infos /genaue Karte dazu erhalten Sie auf Anfrage

 

Auch gibt es die Möglichkeit der Rückfahrt per Zug (RB 110). Dazu etwa 25 - 35 Min vom Wasserschloss nach Tanndorf zum Bahnhof wandern. Die Rückfahrt per Zug ist von Tanndorf nach Leisnig möglich, der moderne Zug fährt am Wochenende im Zweistundentakt - Fahrplanauskunft: Strecke RB 110 - Haltepunkt bzw. Bahnhof Tanndorf

   Mit dem Anklicken bzw. Antippen der "Pins" bzw. Infomarker erhält man weitere Infos zur Strecke. Bei einigen Standorten (rote "Pins") ist auch ein Routenplaner integriert. Mit der Schaltfläche + / - im linken oberen Bildbereich kann man die interaktive Karte in weiten Bereichen vergrößern bzw. verkleinern.

 

Die blauen "Pins" kennzeichen die Bahnhöfe in Leisnig (Anreise) und Tanndorf (Abreise) auf der Bahnstrecke RB 110.
Die roten "Pins" kennzeichnen den Startpunkt Leisnig Fischendorf und den Endpunkt Wasserschloss Podelwitz.
Der grüne "Pin" markiert die Mittagsraststelle unweit der Gruppenherberge in 04703 Wiesenthal.
Grau unterlegt ist die gesamte Paddelstrecke der Tour auf dem Fluss Freiberger Mulde.